D³ database

Diasporenmasse

 

Zusammenfassung

 

Die DIASPORENMASSE bezeichnet das Gewicht (in mg) einer einzelnen Diaspore inklusive aller Anhänge.

 

 

Merkmalsbeschreibung

 

Die DIASPORENMASSE (Spalten-Code: DIA_MASS) bezeichnet das Gewicht (in mg) einer einzelnen Diaspore inklusive aller Anhänge. In Fällen, in denen mehr als nur eine einzelne Messung vorlag, haben wir i.d.R. nur den Mittelwert angegeben. Rohdaten sind auf Anfrage erhältlich.

 

 

Herkunft der Daten

 

Die DIASPORENMASSE beinhaltet zumeist Originalmessungen. Zusätzlich wurden größere Datensets (z.B. Müller-Schneider, 1986; Luftensteiner, 1982; Brouwer & Stählin, 1975) aus der Literatur berücksichtigt, wohingegen Angaben aus Datenbanken wie LEDA oder BIOFLOR nicht berücksichtigt wurden.

 

 

Ausgewählte Literatur

 

Brouwer, W. & Stählin, A. (1975) Handbuch der Samenkunde für Landwirtschaft, Gartenbau und Forstwirtschaft. DLG-Verlag, Frankfurt.

 

Götzenberger, L. (2000): SEED WEIGHT & SEED SHAPE. In: Knevel, I.C., Bekker, R.M., Kunzmann, D., Stadler, M., Thompson, K. (eds.): The LEDA traitbase - Collecting and measuring standards of life-history traits of the Northwest European Flora.

 

Hegi, G. (1908ff): Illustrierte Flora von Mittel-Europa. Mit besonderer Berücksichtigung von Deutschland, Oesterreich und der Schweiz. Zahlreiche Bände in drei Auflagen. J. F. Lehmanns Verlag, 2. und 3. Auflage bei Paul Parey und Weissdorn-Verlag.

 

Luftensteiner, H.W. (1982) Untersuchungen zur Verbreitungsbiologie von Pflanzengemeinschaften an vier Standorten in Niederösterreich. Bibliotheka Botanica, pp. 68. Schweizerbartsche Buchhandlung, Stuttgart.

 

Müller-Schneider, P. (1977): Verbreitungsbiologie (Diasporologie) der Blütenpflanzen. Veröffentlichungen des Geobotanischen Institutes der ETH, Stiftung Rübel, 61.

 

Müller-Schneider, P. (1986): Verbreitungsbiologie der Blütenpflanzen Graubündens. Veröffentlichungen des Geobotanischen Institutes der ETH, Stiftung Rübel, 85.

 

Otto, B. (2002): Merkmale von Samen, Früchten, generativen Germinulen und generativen Diasporen. In: Klotz, S., Kühn, I. & Durka, W. [Hrsg.] (2002): BIOLFLOR - Eine Datenbank zu biologisch-ökologischen Merkmalen der Gefäßpflanzen in Deutschland. Schriftenreihe für Vegetationskunde 38, Bonn: Bundesamt für Naturschutz, 177-196.